| Pädagogisches Konzept


Leben und Lernen am GPW - Das pädagogische Konzept (STEP)

Unser pädagogische Konzept für die Jahrgangsstufen 5-10, kurz STEP genannt, beinhaltet neben dem Training des Sozialen Lernens sowie der Teamfähigkeit vor allem das pädagogische Ziel, unsere Schüler zum eigenverantwortlichen Arbeiten zu befähigen. STEP steht hierbei symbolisch für die Anregung, den Lernprozess schrittweise – von Jahrgangsstufe zu Jahrgangsstufe – selbstverantwortlich zu übernehmen und mit Freude und Eigeninitiative das schulische Lernen für sich selbst zu entdecken. Hierzu arbeiten alle Lehrer, die in der jeweiligen Jahrgangsstufe unterrichten, in Fach-, Klassen- und Klassenlehrerteams eng zusammen.

In den Jahrgangsstufen 5/6 sind die Bausteine des Konzeptes zusammenfassend:

  • die Kennenlernwoche
  • wöchentlich eine Klassenlehrerstunde in 5 und 6
  • insgesamt 5 Team- und Methodentrainingstage in der Jahrgangsstufe 5
  • das Lions Quest-Programm
  • ein 3-tägiges Kommunikations- und Präsentationstraining in der Stufe 6
  • verschiedene Unterrichtsangebote im Fachunterricht, die eigenverantwortliches Lernen fördern und die Kenntnisse aus den Trainingstagen 5 und 6 umsetzen

Der Klassenlehrerunterricht beinhaltet Themen und Arbeitsformen, welche soziale und personale Kompetenzen zum Schwerpunkt haben. Projekte, Wettbewerbe, Selbstdiagnose, Selbstkorrektur, Reflexion des eigenen Lernens, Arbeiten in Gruppen, Methodenkompetenz und -vielfalt und das stetige Arbeiten am eigenen Verhalten, Rituale und Regeln sind Themen der Jahrgangsstufen 5 / 6.


Dies sind nur einige Stichworte, die die Bausteine beschreiben, welche dem pädagogischen Konzept des Gymnasium Philippinum zugrunde liegen. Am Ende der Jahrgangsstufe 6 sollten die Schüler schließlich eine Freiarbeitsstunde inhaltlich, methodisch und ergebnisorientiert als Möglichkeit des eigenverantwortlichen Lernens nutzen können.

In der Mittelstufe werden die in der Unterstufe erworbenen Kompetenzen konsequent weiter geführt und ausgebaut. In der 7. Klasse haben die Schüler gleich zu Schuljahresbeginn in drei Klassenlehrer-Tagen die Chance, sich intensiv kennenzulernen und eine neue Klassengemeinschaft aufzubauen. Als Grundlage für ein gutes Lern- und Arbeitsklima stellen die Klassen gemeinsam Regeln auf und bereiten intensiv die Klassensprecherwahl vor. Daran knüpft die Projektwoche für die Klasse 7 an: Die Schüler machen Kommunikations- und Kooperationsübungen und werden durch die Arbeit eines externen Pädagogen im Bereich der Teamfähigkeit und der Zusammenarbeit intensiv geschult. Daneben wird inhaltlich das Thema Mobbing thematisiert und in diesem Bereich präventiv gearbeitet, u. a. durch den Vortrag einer Polizistin zu diesem Thema. Weitere präventive Aktionen wie der Nicht-Raucher-Tag und der Alkohol- und Suchtpräventionstag sowie eine intensive Vorbereitung der Klassenfahrt in der 8. Klasse ergänzen die Auseinandersetzung mit aktuellen Problemfeldern und ermöglichen den Schülern Handlungskompetenzen.

 

 

Downloads zum Pädagogischen Konzept

- Willkommensheft für die Klassen 5 (pdf)

© 2018, Gymnasium Philippinum Weilburg  |  Impressum und rechtliche Hinweise Datenschutz